Mittwoch, 25. April 2018

Schneller Flammkuchen

...wer kennt das nicht, man ist einkaufen und weiß wieder nicht was man zum Abendbrot essen soll.
Auch Schneefettchen und mich hat es wieder erwischt. Wir standen im Lidl und keiner hatte ein Plan. Ich gehöre zu den Leuten, die wo der Partner Vorschläge macht und man selbst sich denkt: "Boar nee, nicht schon wieder, hm das schmeckt mir nicht." Manchmal geht das solang, das wir uns entscheiden irgendwo essen zu holen. Doch dann kam ihr die Idee einfach ein Flammenkuchen zu machen.
Dieser geht schnell und ist individuell belegbar, so das für jeden was dabei ist.
Unser Vorschlag würde so gehen:

Fangen wir mit dem Teig an:
500g Mehl
250ml Wasser
4 EL Öl
1/2 TL Salz


Zutaten für den Belag:
1 Becher Schmand
1 Becher Creme Fraiche
2 große Zwiebel
6 Scheiben Kochschinken
250g Champignons
150g geriebener Käse
Salz, Pfeffer und Paprikapulver


Zubereitung:
  1. Mehl, Salz, Öl und Wasser zu einem Teig verarbeiten, wir lassen den Teig immer 20 Minuten ruhen, danach auf einer bemehlten Arbeitsfläche  sehr dünn ausrollen. 
  2. Crème Fraiche mit Salz und Pfeffer glatt rühren und auf dem Teig verteilen.
  3. Zwiebeln halbieren, in Scheiben schneiden sowie auch den Kochschinken und die Champignons in kleine Stücke schneiden. Zwiebeln, Champignons und Kochschinken auf dem Fladen verteilen.
  4. Flammkuchen im vorgeheizten Backofen bei 200-220°C (Ober- und Unterhitze) für ca. 10-15 Minuten knusprig backen.




Probiert es mal aus und schreibt uns wie es euch geschmeckt hat. :)
Habt ihr noch ein anderes Rezept für den Flammkuchen?


Liebe Grüße 
Schneefettchen und Aschentrottel

Kommentare:

  1. Ok, man sollte keine Rezepte lesen, wenn man hungrig auf der Arbeit sitzt und warten muss bis die Kollegin um 22 Uhr antanzt, damit wir zusammen kochen können. :D Flammkuchen an sich liebe ich, egal ob süß oder herzhaft. Mit meiner besten Freundin habe ich immer den fertigen Blätterteig geholt, Creme Fraiche darauf ausgebreitet, Oliven, Peperoni, Fetakäse und ganz ganz viele Zwiebeln drüber gestreut. Dann alles gebacken und losgeschlemmt. Ab und an gibt es den bei Christian und mir nun auch, euer Rezept werden wir aber auch mal ausprobieren, da ich einfach Champignons liebe! :D

    Liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohja genauso schlimm wies hungrig einkaufen.��
      Blätterteig als Boden hab ich auch schon probiert. Aber im zuge von der Sommer kommt bestimmt muss sich ein Schneefettchen auch mal zusammen nehmen (;
      Und es ist so ein gutes ich komm Sonntag morgen vom trinken nach Hause Rezept. Schnell Boden machen und den Kühlschrank plündern. Und mit den Mädels noch was essen und der Kater wird nur ein Kätzchen.
      Süß hab ich es noch nie probiert. Was machst du da so drauf? Das schmeckt bestimmt mit Blätterteig noch besser. Blöde Bikinifigur ich glaube ich geh zum FKK dann brauch ich keine Bikinifigur��

      Löschen
  2. Ich liebe Flammkuchen! Wir machen ihn auch gerne zuhause. Danke für das Teilen deines Rezeptes.

    AntwortenLöschen
  3. dein Flammkuchen klingt echt super! ich hab ewig keinen mehr selber gemacht - hab aber auch eines der besten französischen Bistros direkt gegenüber von meinem Haus, das hervorragende Flammkuchen macht ;)

    liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von liebewasist.com

    AntwortenLöschen
  4. Yummy, das sieht so lecker aus, dass muss ich unbedingt auch mal ausprobieren!

    Ich liebe neue Rezepte, danke für die Inspiration!

    Hab ein schönes Wochenende!

    xoxo
    Jacqueline

    AntwortenLöschen
  5. Hey,

    ein ganz tolles Rezept und total was gür mich. Ich liebe Flammkuchen... Jammi!

    Danke.

    Lg
    Steffi

    AntwortenLöschen